• Reisetermin

    16. Mai 2020 – 23. Mai 2020

  • Reiseziel

    Sardinien

  • Fahrtage

    6

  • Gesamtstrecke

    1800 km

  • Fahrprofil

    Fortgeschrittene und Profis

  • Hotelkategorie

    Landestypisches Hotel der Mittelklasse

  • Anzahl maximaler Teilnehmer

    16

  • Preis pro Person

    €1.890 (390€ Soziuszuschlag)

Sardinien – Die Motorradinsel

Für viele ist Sardinien das Motorradparadies Europas. Traumhafte Landschaften, extrem griffiger Straßenbelag und Kurven soweit das Auge reicht machen die italienische Insel zum Highlight für Touren aller Art.

Nachteil einer Mittelmeerinsel ist allerdings die beschwerliche Anfahrt. Autobahn bis nach Italien und dann noch die Fähre, nur um 8 Tage Urlaub zu genießen. Mit unserer organisierten Reise ist dies alles hinfällig und Sie müssen nur aus dem Flieger aussteigen und können ins Kurvenparadies starten.

Die Routen

Die Fahrtage sind, abgesehen von ersten und letzten Tag, welchen wir zur An- und Abreise aus Olbia nutzen, nicht tageweise festgelegt. Vielmehr besteht unsere Sardinienreise aus unterschiedlichen Tagestouren, die je nach vorlieben der Teilnehmer ausgewählt und auch untereinander Kombiniert werden können.

Gesamtstrecke: ca. 1800 km

Tag 1: Anfahrt aus Olbia: ca. 160 km

Tagestour 1: ca. 235 km

Tagestour 2: ca. 310 km

Tagestour 3: ca. 250 km

Tagestour 4: ca. 260 km

Tagestour 5: ca. 270 km

Tagestour 6: ca. 230 km

Tag 8: Rückfahrt nach Olbia: ca. 175 km

Das Hotel

Unser Hotel, ab dem in jeden unserer Tourtage starten, liegt in der Stadt Arbatax, von wo aus uns alle Möglichkeiten offen stehen, die besten Motorradstrecken der Insel erkunden zu können.

Das Hotel bietet, wie für Brauneisen Motorradabenteuer Reisen üblich, eine gehobene Ausstattung und hat einen Zugang zum Meer, um wenn gewünscht einen Fahrtag zu pausieren und einen Relaxtag am Strand einlegen zu können. Dieses Hotel bietet uns auch gleichzeitig die im Reisepreis inbegriffene Verpflegung für Abends, damit wir kulinarisch entsprechend versorgt sind und das Hotel nach einer Erlebnisreichen Fahrt über den Tag nicht mehr verlassen müssen.

Der Motorradtransport

Grundlage für eine erfolgreiche Motorradreise auf Sardinien ist ein gut organisierter und sicherer Fahrzeugtransport. Hierbei setzen wir auf unseren Partner Mainsped, mit dem wir seit vielen Jahren erfolgreich in Sachen Fahrzeugtransporte zusammenarbeiten. Eine Spedition im Low-Budget-Segment möchten wir für unsere Kundenfahrzeuge nicht beauftragen, weshalb wir uns für den Premium Spediteur aus Rüsselsheim entscheiden haben. Jedes Fahrzeug wird von unseren Mitarbeitern in einzelne Transportgestelle sicher verspannt und kann so ohne Kontakt mit anderen Fahrzeugen die Reise nach Olbia antreten.

Tag 1: Olbia bis Arbatax

Bequem mit dem Flugzeug auf die Mittelmeerinsel angereist, erwarten die beiden Tourguides unsere Teilnehmer auch schon am Flughafen. Von dort aus sind es nur ein paar Minuten zu Fuß zu unserem Motorradstandort, wo wir bereits die Teilnehmerfahrzeuge vorbereitet haben. Die mit dem Motorradtransport zusammen versendete Motorradbekleidung liegt ebenfalls schon bereit, damit wir gegen Nachmittag unsere Tour über die Insel Richtung Süden starten können. Je nachdem, wie wir in unserem Zeitplan liegen, können hier schon die ersten Kurven dieser fantastischen Insel unter die Räder genommen werden, ehe wir in unserem Standorthotel in Arbatax ankommen

Tagesetappe: ca. 160 km

Tagestour 1

Die Tour 1 führt uns Richtung Westen und ist meist ein guter Einstieg für Sardinien Neulinge. Hier kann man die Kurvenpracht der Insel und ihrer Gebirge live erleben und schwingt sich über einen PAss nach dem anderen.

Tourlänge: ca. 235 km

Tagestour 2

Dies ist nicht nur die längste, sondern wohl auch die Abwechslungsreichste Tour der Woche. Es ist gleichzeitig die Tour, die uns in dieser Woche am weitesten Richtung Süden führt. Das hat aber auch einen guten Grund, denn hier erwartet uns die Burcai Schlucht, die Fahrerisch durch wenige Motorradstrecken übertroffen werden kann. Im Golf von Cagliari können wir mit Blick aufs Südliche Mittelmeer tolle Fotos machen und den Urlaub so richtig genießen.

Tagesetappe: ca. 210 km

Tagestour 3

Auf dieser Tour gehen wir es etwas ruhiger an, nicht ohne dabei wieder tolle Highlights erleben zu können. Eines davon ist der Monte Ortobene, neben dessen Bronze Statue auf der Passhöhe man einen traumhaften Rundumblick über die Gegend hat. Bei unserem Mittagsstop im kleinen Örtchen Orgosolo können wir die berühmten Wandgemälde an vielen Häusern bewundern, die dieses Dorf zum Anziehungspunkte für Touristen aus der ganzen Welt machen.

Tagesetappe: ca. 250 km

Tagestour 4

So wie die Tour 2 unseren Südlichsten Punkt der Tagestouren erreicht, so erreichen wir auf dieser Tour den Nördlichsten Punkt. Bevor wir uns jedoch auf in den Norden machen und die Region dort erkunden, erwarten uns noch zwei Highlights. Eines davon ist eine Abstecher in ein idyllisches Tal, am ende dessen wir auf den ältesten Olivenbaum der Insel treffen. Das andere ist ein schmaler weg, auf dem uns unsere beiden Tourguides zu einem traumhaften Aussichtspunkt führen, vom dem aus zwischen weit in den Himmel ragenden Felsen einen Blick über das Mittelmeer bis zum Hafen von Arbatax genießen können. Nachdem wir im Hafen Galaconone einen Kleinen Kaffeestop eingelegt haben treffen wir weiter im Norden dann auf einen der größten Marmorsteinbrüche Italiens, an dem Tag für Tag das weiße Gold aus dem Fels gesprengt wird. Über kleine Straßen im Inland glangen wir dann Nachmittags wieder zurück nach Arbatax.

Tagesetappe: ca. 260 km

Tagestour 5

Diese Tour führt uns wieder ins Innland, auf dieser Tour sind die Straßen kleiner und ländlicher, ohne dabei ihren kurvenreichen Charakter zu verlieren. Vorbei an einem der größten Stauseen der Insel lässt sich zweifelsfrei bestätigen, dass es anscheinend keine Geraden Strecken auf dieser Insel gibt. Sollten wir am Nachmittag vor der Ankunft im Hotel noch Zeit haben, führen unsere Tourguides die Teilnehmer über ein kleines Sträßchen an eine abgelegen Strandbar, wo wir den Tag gemeinsam ausklingen lassen können.

Tagesetappe: 270 km

Tagestour 6

Diese Tour führt uns zwar zu beginn wieder in den Norden, das soll an diesem Fahrtag jedoch nur ein Abstecher sein. Ansonsten halten wir uns in der Regel im Gebirge rund um Arbatax auf, und können am Abend von uns behaupten, dass wir die Gebirgsstraßen dieser Region eingehend erkundet haben und dabei wohl über 1000 Kurven unter die Räder genommen haben. Wenngleich diese Tour von der Fahrstrecke eher zu den kürzen gehört, ist Sie doch fahrerisch ein echtes Highlight während unserer Reise.

Tagesetappe: ca. 230 km

Tag 8: Arbatax bis Olbia

Nach einer Woche voller Kurven, jeder Menge Fahrspaß und tollen Landschaften neigt sich unsere Reise dem Ende zu und wir machen uns auf den Weg zurück nach Olbia. Je nach Laune der Teilnehmer hat unser Team mehrere Routenmöglichkeiten ausgearbeitet, mithilfe dieser wir auf dem entweder auf dem schnellsten oder schönsten Weg zurück zur Fahrzeugabgabe fahren. Nachdem wir unsere Motorräder für den Transport abgestellt haben und unsere Motorradbekleidung verstaut haben, werden wir von den Guides zum Flughafen begleitet, von wo aus wir unsere Heimreise nach Deutschland antreten.

Tagesetappe: ca. 175 km

Anforderungen

Fahrzeug:

Die Straßentour ist mit jedem Motorrad durchführbar. Sowohl Fahrer einer R 1250 RT als auch einer S 1000 R kommen hier auf ihre kosten. Das Fahrzeug muss sich in technisch einwandfreiem Zustand befinden und der StVo entsprechen. Pro Tankfüllung sollte eine Mindestreichweite von 200 km möglich sein.

Fahrer:

Die Teilnehmer selbst sollten ihr Motorrad in allen Situationen sicher beherrschen und auch sich auf kleineren Straßen und engen Kehren wohlfühlen. Eine 8-Tages-Tour sollte Konditionell keine Probleme darstellen. Für Führerschein Neulinge ist diese Tour aufgrund der Länge und der unterschiedlichen Anforderungen von Autobahnen bis zu kleinsten Landstraßen eher nicht geeignet.

Die Teilnehmer werden in zwei Gruppen eingeteilt, wobei die Gruppe 1 die eher sportliche Fahrweise bevorzugt, während die Teilnehmer der Gruppe 2 Großteils einen gemütlichen Fahrstil praktizieren.

Leistungen

  • Motorradtransport per Speditionen von Wendlingen nach Olbia
  •  Transport der Fahrerbekleidung mit der Spedition
  • 7 x Übernachtungen im Einzelzimmer in einem landestypischen Hotel
  • 7 x Frühstücksbuffet im Hotel
  • 7x Abendessen im Hotel
  • Geführte Tour mit 8 Fahrtagen mit zwei Tourguides
  • kleine Gruppen mit maximal 8 Teilnehmern
  • Tour T-Shirt mit speziellem Aufdruck

Nicht enthalten: Flug nach Olbia, Auslandskrankenversicherung, Mittagsessen, Getränke, Betriebsmittel

Wetter: Die Temperaturen liegen im Mai auf Sardinien zwischen 20 und 30 Grad. Regenfeste Motorradkleidung sollte jedoch eingepackt werden.

Bitte prüfe deine Daten vor dem Absenden sorgfältig